Entscheidungen finden

Satire führt TV-Duell in den USA ad absurdum

Donald Trump und Joe Biden liefern sich Beleidigungen

Eine Regionalzeitung veröffentlicht unter der Rubrik „Vorsicht, Satire“ sogenannte „fünf geheime O-Töne, wie es nach dem Duell weiterging“. Es handelt sich um einen fiktiven Wortwechsel zwischen Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden nach dem TV-Duell, der mit jedem getrunkenen Whiskey drastischer wird. So geht es um einen „krausköpfigen Kenianer, der unser Land zugrunde gerichtet hat“, dem Joe Biden „acht Jahre lang da reingekrochen“ sei, „wo es normalerweise noch finsterer ist, als der ganze Typ sowieso schon von Natur aus ist“. Trumps Frau Melania bezeichnet Biden in dem Dialog als „total frigide, eiskalte, gefühllose Ostblock-Mafia-Schlampe“, Trump bezeichnet Michelle Obama im Gegenzug als „schwarzes Riesenweib“ und „Frau vom Kenianer“. Trump sagt am Schluss: „Wenn die Afros erstmal Oberwasser haben…“, und Joe Biden ergänzt: „…dann rächen die sich für 200 Jahre Dreckfressen.“