Statistik 2016

Der Presserat ist weiter ein gesuchter Ansprechpartner in Qualitätsfragen. 1.851 Leser wandten sich im Jahr 2016 an die Freiwillige Selbstkontrolle und baten um Überprüfung von journalistischen Berichterstattungen anhand des Pressekodex. Nach dem Rekordjahr 2015 mit 2.358 Beschwerden ging die Zahl der Beschwerden in 2016 leicht zurück. Doch hinter der Rekordzahl aus dem Vorjahr verbergen sich, vor allem bedingt durch den Germanwings-Absturz, 567 Sammelbeschwerden über Berichterstattungen. Im Jahr 2016 waren es lediglich 199. Kontinuität bei den Sanktionen: 33 Rügen verzeichnete der Presserat im Jahr 2016, im Vorjahr waren es 35. Regionale Tageszeitungen sind weiter die häufigsten Beschwerdegegner. Auffallend jedoch: Immer mehr Beschwerden richten sich gegen Online-Artikel. In der folgenden Übersicht werden die wichtigsten Zahlen des vergangenen Jahres dargestellt.

Beschwerdezahlen

Beschwerden im Jahresverlauf

Beschwerdeführer

Beschwerdegegner

Entscheidungen der Ausschüsse

Übersicht Sanktionen in den Ausschüssen

Verhältnis zwischen Print- und Online-Beschwerden

Statistik 2015

Statistik 2014

Statistik 2013

Statistik 2012

Statistiken 2012