Beschwerde einreichen

Falsche Tatsachen oder saubere Recherche? Jede Person kann sich beim Presserat über journalistische Beiträge in Zeitungen, Zeitschriften und deren Online-Auftritten beschweren und presseethisch prüfen lassen. Wir benötigen hierzu den Artikel oder den Link zu der kritisierten Berichterstattung. Außerdem einen Hinweis darauf, warum gegen den Kodex verstoßen wurde. Hier geht es zum Beschwerdeformular

Beschwerdeanleitung

Beschwerdeanleitung

Sitzungstermine

Die nächsten Sitzungen der Beschwerdeausschüsse 1 + 2 des Presserats finden statt am 13. und 15. September. Das Plenum das Presserats sowie der Beschwerdeausschuss 3 tagen am 14.09.2016.

Datenbank

Rüge, Missbilligung oder Hinweis, wie hat der Presserat entschieden? Hier können Sie online in der Spruchpraxis des Presserats eine Auswahl an Beschwerdefällen von 1985 bis heute recherchieren.
zur Online-Recherche

Beschwerdeordnung

Statistiken

Jeder kann sich beim Presserat über eine redaktionelle Veröffentlichung in Zeitungen, Zeitschriften und deren Online-Medien beschweren. Alle Beschwerden werden einzeln geprüft und statistisch erfasst. Gegen welches Medium richtete sich die Beschwerde? Hat sich ein Verein oder eine Privatperson beschwert? In wievielen Fällen kam es zu welcher Sanktion? Hier finden Sie einen Überblick über die Trends der Beschwerdearbeit. mehr lesen

Beschwerdeausschüsse

Journalisten, Chefredakteure und Verlagsvertreter bilden die drei Beschwerdeausschüsse. Die ehrenamtlichen Mitglieder entscheiden, ob der Kodex verletzt wurde. Sie tagen viermal pro Jahr.
mehr lesen